Wir haben ein vielfältiges Beratungsspektrum.

Ackerbau, Gemüse, Tierhaltung, Antragswesen, Betriebsentwicklung, Betriebswirtschaft, Naturschutz, rechtliche Informationen

Beratungsangebote

Ackerbau, Gemüse, Tierhaltung, Antragswesen, Betriebsentwicklung, Betriebswirtschaft,
rechtliche Informationen

 

Pflanzen

Mähdruschfrüchte

  • Ackerbau-Check komplett
  • Bodenfruchtbarkeitscheck
  • Anbau- und Fruchtfolgeplanung
  • Wurzelunkrautsanierung
  • Maßnahmen zur Verbesserung von Erträgen und Qualitäten
  • Stickstoffmanagement im Fruchtfolgeablauf
  • Maßnahmen der Bodenschonung
  • Sortenberatung

Gemüse- und Kartoffelbau

  • Betriebswirtschaftliche Analysen und Planungen
  • Fruchtfolgeplanung
  • Düngeplanung
  • Sortenberatung
  • Kartoffel-Kurzinfo
  • Arbeitskreis Feldgemüse
  • Maßnahmen zur Reduzierung von Krankheiten, Beikräutern und Schädlingen
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Erträge und Qualitäten
  • Planerischer Bau von Bewässerungsanlagen, Gewächshäusern und Lägern

Tiere

Schweine

  • Betriebszweiganalyse: Ferkelerzeugung, Schweinemast
  • Schweinecheck – Fütterung, Gesundheit, rechtl. Vorgaben, Tiergerechtheit
  • Rationsberechnung mit profeed S
  • Unterstützung in der Bauplanung
  • Arbeitskreis Öko-Schweine

Berater

Götz Daniel

Mastgeflügel

  • NIR-Analysen von Mischfutter und Einzelkomponenten
  • Rationsbeurteilung und -berechnung
  • Bauplanung und Unterstützung in der Durchführung
  • Tiergesundheitscheck
  • Betriebszweiganalyse

Legehennen

  • Maßnahmen zur Erhaltung eines gesunden Gefl ügelbestandes
  • Betriebszweiganalyse
  • Rationsbeurteilung und -berechnung
  • Unterstützung in der Bauplanung
  • Umsetzung der gesetzlichen Auflagen auf dem eigenen Betrieb
  • Arbeitskreis Legehennen/Vermarktung Legehennen
  • Legehennen-Kurzinfo

Milchvieh, Rindermast, Kleinwiederkäuer

  • Betriebszweiganalyse
  • kommentierter MLP-Bericht (Auswertung der LKV-Ergebnisse)
  • Rationsbeurteilung und -berechnung
  • Eutergesundheitskontrolle (Recherche von Mastitisursachen vor Ort mit Melkbegleitung
  • Optimierung der Arbeitswirtschaft
  • Unterstützung in der Bauplanung
  • Weidemanagement

Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft & Betriebsentwicklung

Der Kern des landwirtschaftlichen Unternehmens wird durch die Betriebsleitung
ge formt. Hierbei ist eine nachhaltige Wirtschaftsweise auch wirtschaftlich nachhaltig.
Wir bieten hierzu folgende Möglichkeiten, Sie als Unternehmenden zu unterstützen:


Jahresabschlussanalyse und betriebswirtschaftliche Analyse

Die wesentlichen Kennzahlen hinsichtlich Rentabilität, Stabilität und Liquidität der
letzten Jahresabschlüsse werden eingelesen ausgewertet und ein vertikaler Betriebsvergleich
erstellt. Er ist die Grundlage für weitere Gedanken zur betrieblichen
Entwicklung und kann als Ergänzung zum Betriebsentwicklungsplan dienen.
(ca. 5–8 Std)

Finanz- und Liquiditätsplanungen

Mit Hilfe unseres Liquiditätsübersichtsprogrammes kann die betriebliche Entwicklung
der Finanzströme der nächsten 24 Monate dargestellt werden. Für die Kommunikation
und einem Transparenzaufbau mit der Hausbank ist diese Darstellung von
erheblichen Vorteil. (ca. 3–10 Std)

Geschäftsplan/Betriebsentwicklungsplan

Basierend auf den vergangenen drei Jahresabschlüssen und den erarbeiteten
betrieblichen Zielen, wird die betriebliche Entwicklung über fünf Jahre fortgeführt.
Alle wesentlichen Faktoren wie Arbeitskräfte, Flächenbewirtschaftung, Tiere,
Prämien, Privatentnahmen und der erforderliche Investitionsbedarf werden einbezogen.
Der Geschäftsplan ist wesentliche Grundlage für mögliche Gespräche mit
den Banken. (ca. 15–25 Std)

Betriebszweigabrechnungen (BZA)

In den Betriebszweigen Schwein, Milch, Feldgemüse, Gefl ügel, Acker werden Betriebszweigabrechnungen
als Vollkostenrechnung bis zur Ermittlung des Betriebszweiggewinns
erstellt. Die mittelfristigen Wirtschaftlichkeit wird durchleuchtet
und Möglichkeiten der Optimierung ermittelt. (ca. 3–10 Std)

Direktvermarktung und Verarbeitung

Alle Formen der Direktvermarktung und Verarbeitung (Marktstand, Abo-Kiste,
Fleischverarbeitung, Hofmolkerei, Bäckerei) auf dem Betrieb werden detailliert
analysiert und hinsichtlich der Ausrichtung optimiert geplant.

Systemisches Coaching

Mit Werkzeugen des systemischen Coachings wird die Entwicklung konkreter und
individueller Ziele unterstützt und über gesetzte Zeiträume begleitet. Es erfolgt
eine Unterstützung von Prozessen im sozialen Bereich: u. a. Hofübergabe, neuer
Betriebszweig, Begleitung von Hofgemeinschaften, Zielfi ndung und Umsetzung.
(ca. 10–15 Std)

Verarbeitung, Direktvermarktung

• hofeigene und handwerkliche Verarbeitung (Molkereien, Bäckereien,
Metzgereien) und Direktvermarktung (Hofl aden, Abo-Kiste, Wochenmarkt):
Analyse, Optimierung, Planung von Investition, Umsatz- und Preisfi ndung

Förderung & Gesetze

Förderung, Gesetze & Bestimmungen

Die Bereiche Förderung, Gesetze und Verordnungen nehmen immer weiter zu. Um
Sanktionen zu vermeiden und Prämien zu sichern sind hier alle Bereiche im Auge zu
behalten. Wir haben folgende Beratungsschwerpunkte in den Bereichen Förderung
und Rechtsrahmen:


Förderung

Die Fördermöglichkeiten sinnvoll zu nutzen ist ein wesentlicher Teil des Betriebseinkommens.
Hier bieten wir Beratung in folgenden Bereichen an:

  • Sammelanträge
  • Förderung Ökolandbau
  • Förderung bei Bauvorhaben (AFP)
  • Vertragsnaturschutz- und Agrarumweltmaßnahmen
  • Begleitung bei Widerspruchsverfahren.

Rechtsrahmen der Landwirtschaft

Detailkenntnisse von Verordnungen und Richtlinien sind für Öko-Betriebe von
großer Bedeutung auch um Sanktionen zu vermeiden. Wie bieten deshalb:

  • Beratung zur Auslegung der EU-Öko-Verordnung
  • Hinweise zur Umsetzung von Verbandsrichtlinien Bioland, Demeter, Naturland,
    Biopark
  • Cross Compliance-Beratung
  • Global-Gap Beratung
  • Interessenvertretung der Betriebe gegenüber Behörden

Naturschutz

Naturschutz

  • Gesamtbetriebliche Biodiversitätsberatung
  • Entwickeln von Naturschutzkonzepten
  • Einzelbetriebliche Optimierung im Hinblick auf Förderprogramme
  • Umsetzen von Naturschutzprogrammen
  • Betreuung von Naturschutzprojekten

Pädagogik

Soziale Landwirtschaft

  • Pädagogik, Betreuung von Menschen mit Hilfebedarf
  • Konzeption, Umsetzung und Begleitung

Gutachten

Gutachten als landwirtschaftlicher Sachverstäniger

Es werden fachliche Stellungnahmen in Form von Gutachten nach HLBS erstellt.
(ca. 5–15 Std.)

demeter

Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise

  • Besonderheiten des biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise
  • Richtlinien
  • Präparate

Berater

Nicolai Pack

Götz Daniel

 

Beratungsförderung

Wir bieten geförderte Beratung in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Mehr erfahren:

Beratungsförderung

Unsere Berater

Download

pdf

Beratungsangebote

Dokument herunterladen